Mark Forster – Not The Yellow From The Egg?!


Mark Forsters Englisch mag zwar nicht das Beste sein, doch sein Konzert begeisterte das ausverkaufte Capitol in Hannover.

Bevor Mark Forster die Bühne kurz vor neun Uhr abends betrat, stimmte Kelvin Jones (Fotos findest Du hier) das ausverkaufte Capitol schon einmal ein. Dass die Kommunikation im Tourbus aufgrund von Mark Forsters Englisch nicht immer „The yellow from the egg“ ist (wie er selbst sagt), erfährt man erst später. Der amtierende Gewinner von Stefan Raabs Bundesvision Songcontest wurde zuvor mit donnerndem Applaus vom größtenteils jungen Publikum empfangen.

Es ist eines der letzten Konzerte seiner Tour. So lautete auch der Titel „Bauch und Kopf Tourfinale“, obwohl in den kommenden Tagen noch weitere fünf Konzerte folgen. Doch auch nach hunderten von Konzerten überzeugt Mark Forster weiterhin seine Fans. Er springt mit Megafon ins Publikum, ist ihnen ganz nah und singt mit ihnen „Flash mich“. Dieses gemeisname Erlebnis endet mit einem ersten Luftschlangenregen, der nicht der letzte bleiben sollte.

Mit „Au revoir“ ging es in Richtung Finale zu „Bauch und Kopf“ – ebenfalls mit viel Konfetti und Luftschlangen dekoriert. Mark Forster schafft es mit einfachsten Mitteln ein Konzert für rund 1.600 Fans so wirken zu lassen, als wäre man in einer größeren Konzerthalle. Alle Fotos findest Du jetzt hier.